Textversion für blinde und sehbehinderte Personen sitemap
Home Textraum Hochzeit Arbeit Forschung encyclog

Hirnabnormität - Kernpunkte:

  • Neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson, aber auch MS, Querschnittslähmung oder Hirnschlag.

  • Neurologische Fragen psychischer Störungen wie Autismus, Schizophrenie, Depression, Angsterkrankungen,

  • Verfahren für Eingriffe in das Gehirn wie die Tiefe Hirnstimulation, aber auch Psychochirurgie.

Zahl der Artikel im Archiv pro Jahr (98: 2)
71517101112101918101913402
990001020304050607080910111213

Eigene publizierte Artikel zum Thema:

Stand des Nachdenkens

FOLGT

 

NZZ 23.11.18

Wie man mit synthetischer DNA neurodegenerative Kranheiten heilen will

NZZ 04.06.18

Warum es so schwierig ist, ein Medikament gegen Alzheimer zu finden.

NZZ 02.02.18

Wie man mit tiefer Hirnstimulation gegen Alzheimer vorgehen will.

NZZ 22.12.17

Bei Leuten mit Hirnschädigung an unterschiedlichen Orten und anschliessendem asozialen Verhalten war immer dasselbe Netzwerk betroffen (aber der Umkehrschluss funktioniert immer noch nicht).

NZZ 03.11.17

Wie Hirnleistungsstörungen schleichend zur Demenz führen.

NZZ 15.09.17

Interessantes Interview mit dem Alzheimer-Forscher John Hardy.

NZZ 16.12.16

Neues zur Hypothese, dass Parkinson durch eine Darmkrankheit (falsche Darmflora) verursacht wird.

NZZ 19.02.16

Das JC-Virus kann eine schwere Hirnschädigung hervorrufen.

Thema im Fokus 15.02.16

Das Thema im Fokus zu Demenz.

NZZ 11.09.15

Es gibt Hinweise, dass Alzheimerdemenz übertragbar ist (aufgrund von Erfahrungen mit Patienten, die Wachstumshormone erhalten haben).

NZZ 19.08.15

Alzheimer könnte auch mit einer Insulinresistenz der Hirnzellen zu tun haben, die nicht mehr genügend Energie erhalten.

NZZ 13.05.15

Antipsychotika fördern den kognitiven Abbau bei Demenzkranken und erhöhen deren Sterberisiko.

UniPress 163/15

Wie man mittel Serious Games Demenzpatienten helfen will.

UniPress 163/15

Wie man mittel Serious Games Demenzpatienten helfen will.

NZZ 18.02.15

Stand der Dinge in der Alzheimerforschung, die man zunehmend als eine Art Prionenkrankheit versteht.

NZZ 04.02.15

Rezenson des Buches von Raine, der über die biologischen Wurzeln der Gewalttätigkeit schreibt.

Chemie Plus 10/13

Stand der Forschung im Bereich Multiple Sklerose

Horizonte 97/2013

Zur praktischen Anwendung von Neurofeedback im Fall von Schmerzpatienten und Parkinson.

Nature 03.11.11

Stand der Dinge in der Autismus-Forschung.

Nature 03.11.11

Stand der Dinge in der Autismus-Forschung.

Nature 14.07.11

Diverse Berichte zum Stand der Dinge in der Alzheimerforschung.

NZZ 19.01.11

Stand der Dinge in der Erforschung von Gegenmitteln gegen die Alzheimer-Krankheit.

Nature 26.08.10

Ein umfassender Überblick zur Stand der Forschung betr. Parkinson.

Nature 19.08.10

Zur Erforschung des Medikaments AGT-190. das Nervenzellen vor dem Absterben bewahren soll (Wirkstoff: GDNF).

NZZ 04.08.10

Zum Stand der Forschung der Nebenwirkung bei Parkinson-Medikamenten (Spiel- und Sexsucht etc.).

NZZ 14.07.10

Neue therapeutische Ansätze, um den Schaden nach einem Hirnschlag möglichst zu begrenzen.

Pressetext 22.06.10

Nach aktuellen Zahlen soll es in Europa 50 Millionen neurologisch Kranke geben, 41 davon haben Migräne (also nur 9 Mio mit schweren Erkrankungen wie Demenz: 4.8, Epilepsie: 2.6, Parkinson: 1.2)

Sonntagszeitung 20.06.10

Forschungen geben Hinweise darauf, dass Demenzkranheiten ansteckend sein könnten (ähnlicher Mechanismus wie bei Prionenkrankheiten).

NZZ 16.06.10

Zu den Auswirkungen von Alkoholkonsum im Jugendalter auf das Gehirn: Auch wenn Ursache und Wirkung bei Menschen nur schwer untersucht werden können, zeigen Tierversuche, dass Alkohol das "Belohnungssystem" (Nucleus accumbens etc.) verändert.

NZZ 09.06.10

Die (beängstigende) Geschichte der Lobotomie (u.a. der "Lobotomie-Bus" von Freeman).

NZZ 31.03.10

Zu den nichtintendierten Effekten der DBS (dazu machen wir ja derzeit ein umfangreiches Review).

Die Welt 17.03.10

Neues, optisches Verfahren für die Alzheimer-Früherkennung (intrazelluläre Tau-Moleküle in der Netzhaut).

NZZ 10.03.10

Stand der Dinge in der Erforschung des Kampfes gegen Hirntumore.

Nature 21.01.10

Wie man mittels Genomik die Behandlung von Hirntumoren verbessern kann.

Nature 14.01.10

Zum Problem der Schädigung der Gehirne frühgeborener Babies.

Pressetext 21.12.09

Eine Studie behauptet, dass 1 Prozent aller Achtjährigen in den USA Autisten sein sollen.

Pressetext 14.12.09

Das Gehirn von Autisten soll kaum Unterschiede in der Aktivierung aufweisen, wenn ein Autist über sich bzw. über andere nachdenkt.

Pressetext 14.12.09

Unterschiede in der Hirnaktivität, wenn man direkt von einer anderen Person angesehen wird bzw. wenn man sieht, wie eine andere Person einen Dritten ansieht.

Unimagazin 04/09

Stand der Dinge in den Forschungen von Schwab (NoGo zur Förderung des Nervenwachstums nach Querschnittslähmung). Phase 2 beginnt.

Nature 15.10.09

Fragen und Antworten zum Stand der Alzheimer-Forschung.

Pressetext 22.09.09

Wie man querschnittgelähmte Ratten wieder zum Laufen brachte (Zürcher Forscher waren beteiligt).

Pressetext 21.09.09

Neue Zahlen zur erwartenden Inzidenz von Alzheimer weltweit: 115 Mio Betroffene im Jahr 2050.

Financial Times D 03.09.09

Eine Beurteilung der neuen Geschäftsfelder, die sich aufgrund der zunehmenden Ausbreitung von Demenzerkrankungen ergeben könnten.

Pressetext 06.08.09

Es soll nun Biomarker für den Nachweis von Alzheimer im Frühstadium geben (Spuren von Tau-Proteinen und Beta-Amyloid in der Rückenmarksflüssigkeit)

Sonntags Zeitung 19.07.09

Wie bildgebende Verfahren in der Diagnostik von Alzheimer eingesetzt werden.

NZZ am Sonntag 21.06.09

Das Ultraschall-Läsionsgerät (davon wusste ich schon 2006) ist nun erstmals medizinisch mit Erfolg eingesetzt worden - zweifellos ein interessantes Instrument für die Neurochirurgie.

Pressetext 15.06.09

Auch in der Hirnhaut gibt es neuronale Stammzellen, die evt. für die Therapie neurodegenerativer Krankheiten eingesetzt werden können.

BaZ 12.06.09

Zwischen Alzheimer und Prionenerkrankungen bestehen Ähnlichkeiten.

NZZ 03.06.09

Zum Stand der Erforschung der neurobiologischen ursachen des Autismus und warum Autismus zu Savants führen kann.

Pressetext 07.04.09

Offenbar könnten Aktivitätsänderungen im Hippocampus als früher Biomarker für eine beginnende Demenz dienen.

Pressetext 06.04.09

Eine neue Therapie-Idee gegen Depression: Hirn mit schwachem Gleichstrom behandeln (nichtinvasiv).

NZZ am Sonntag 22.03.09

Zum Stand der klinischen Forschung betreffend den Schwab-Experimenten (Nogo & Rückenmarkstherapie).

BaZ 13.03.09

Bericht über molekulare Zusammenhänge bei Alzheimer und Creutzfeldt-Jakob.

Nature 08.01.09

Zur Bedeutung des Immunsystems bei Epilepsie: Veränderung der Blut-Hirn-Schranke beeinflusst die Häufigkeit epileptischer Anfälle.

Nature 13.11.08

Die Kausalitäten der Alzheimer-Erkrankung ist recht gut bekannt - doch dieses Wissen liess sich bislang kaum für die Erzeugung von Medikamenten nutzen.

Nature 14.08.08

Zur genetischen Diversität von Autismus.

Nature 31.07.08

Zu den neuronalen Netzen, welche bei der Angstreaktion aktiv werden (bleiben aktiv, auch wenn man Ängste überwunden hat - was soll das nuun heissen?).

NZZ 02.07.08

Zum Effekt von Traumata und Schocks auf das Gehirn.

Pressetext 19.05.08

Beispiel eines Verfahrens zur kortikalen Stimulationstherapie nach einem Schlaganfall (motorische Verbesserungen).

Weltwoche 20/08

Zur Geschichte des Einsatzes von Ritalin (eine Erfolgsgeschichte).

Pressetext 08.05.08

Grossbritannien will wissen, wie viele Autisten es im Land gibt.

Tages-Anzeiger 25.04.08

Ein neuer Ansatz zur Bekämpfung von Alzheimer (Hemmstoff um Plaques zu verhindern).

Pressetext 08.02.08

Einsatz von Stammzellen zur Regeneration von Nerven im Rückenmark.

Pressetext 30.01.08

Einsatz von Tiefenhirnstimulation zur Verbesserung des Gedächtnisses bei Alzheimer (in Toronto).

Pressetext 18.12.07

In Jena wird nun auch mit DBS gegen Depression experimentiert.

NZZ am Sonntag 09.12.07

Zur Früherkennung von Alzheimer und wie man den Krankheitsverlauf verlangsamen kann.

Pressetext 13.11.07

Forscher behaupten, die Gehirne von ADHS-Kinder entwickelten sich langsamer (Messgrösse: Hirndichte?).

NZZ 19.09.07

Überblicksartikel zum Einsatz der Tiefenhirnstimulation bei Bewegungsstörungen.

NZZ 10.09.07

Eine Übersicht zu den verschiedenen Formen von ADS.

NZZ am Sonntag 02.09.07

Zum Einsatz von Tiefenhirnstimulation gegen Parkinson.

Horizonte 09.07

Zur Erforschung der neurobiologischen Grundlagen von Angsterkrankungen.

Pressetext 06.08.07

Ein Tiermodell für die Untersuchung von Schizophrenie.

Nature 28.06.07

Neue Vorstellungen wie es zum Absterben der dopaminergen Neuronen kommt (Parkinson): zu viel Calziumionen gelangen in die Zellen.

Pressetext 22.05.07

Beispiel von Pharmako-fMRI bei Antidepressiva.

NZZ 16.05.07

Ein neuer therapeutischer Ansatz gegen Depression (nicht nur Medikamente): CBASP.

Nature 26.04.07

Wie Mikroglia-Zellen aktiviert werden, um beschädigte Zellen zu entfernen.

NZZ am Sonntag 22.04.07

Wie die verschiedenen Formen von Sucht mit Hirnabnormitäten zusammenhängen.

St. Galler Tagblatt 10.04.07

Wie man mit Psychopharmaka negative Erinnerungen auslöschen kann.

Pressetext 08.03.07

Zahlen zur Zunahme der Verschreibung von Medikamenten gegen ADHD: Verdreifachung zwischen 1993 und 2003.

NZZ 28.02.07

Neue Erkenntnisse über das Guillain-Barré-Syndrom, das mutmasslich durch eine Infektion mit Bakterien ausgelöst wird (Krankheit: eine rasch voranschreitende aber reversible Lähmung der Muskulatur).

Pressetext 24.02.07

Neues über die mögliche Ursache von Parkinson: Fehlgeleitete Zellsignale die eine Zellzeilung auslösen wollen, führen zum Tod von Nervenzellen

NZZ 24.01.07

Stand der Forschung im Bereich Autismus.

BaZ 11.12.06

Zu den Kosten von Demenzerkrankungen und den Ideen, Demenz mittels Impfung angehen zu können.

Handelsblatt 05.12.06

Und wieder ein Pflaster – diesmal gegen Parkinson.

Sonntags Blick 03.12.06

Wie man mit einem Pflaster den Ausbruch von Alzheimer verzögern will.

Financial Times Deutschland 29.11.06

Hinweise auf eine neue Therapie der Multiplen Sklerose mit dem Wirksatoff FTY720 (gewonnen aus einem Pilz, der Insekten befällt).

NZZ am Sonntag 26.11.06

Hier eine Studie über den möglichen Zusammenhang zwischen Autismus und Fernsehkonsum bei Kleinkindern (allerdings nur Korrelation).

Tages Anzeiger 25.11.06

Nestle und die ETH Lausanne wollen Nahrungsmittel finden, die vor Alzheimer schützen.

Nature 23.11.06

Könnte man Alzheimer als eine Form von Infektionskrankheit verstehen – ähnlich wie eine Prionenkrankheit? Hier einige Argumente zu dieser Idee.

Pressetext 21.11.06

Offenbar soll Sauerstoffmangel im Gehirn eine wesentliche ursächliche Komponente für die Entwicklung von Alzheimer sein.

NZZ 25.10.06

Übersicht über den Stand der Forschung im Bereich Alzheimer.

Nature 19.10.06

Sammlung von Reviews über die Forschung im Bereich Neurodegeneration: Proteinansammlungen im Gehirn, Dysfunktion der Mitochondrien, Zelltod und Prionen.

Nature 12.10.06

Der Wirkstoff Ketamin scheint eine neue Möglichkeit zur Behandlung von Depression anzubieten. Der Wirkstoff wird offenbar bereits illegalerweise verwendet.

Tages Anzeiger 21.09.06

Bericht über neue Wirkstoffe, die gegen Alzheimer aktiv sein sollen – offenbar sind eine Reihe klinischer Studien im Gang.

Pressetext 09.09.06

Resultate eines grossen Kongresses über Neurodegeneration in Berlin, wo aktuelle Forschungsansätze diskutiert werden.

Pressetext 17.08.06

Autismus ist eine Folge davon, dass Hirnteile nicht „erfolgreich“ zusammenarbeiten können. Was heisst „erfolgreich“? Die Studie macht Autismus wohl mehr zu einer komplexen, nicht im Hirn lokalisierbaren Krankheit.

BaZ 30.06.06

Eine Alzheimer-Impfung mit DNA: erste Erfolge bei Mäusen.

Pressetext 08.05.06

Eine neue Krankheit: Neurostress. Tönt etwas nach alter Wein in neuen Schläuchen.

Pressetext 22.03.06

Etwas zum molekularen Mechanismus der Alzheimer-Erkranung: Kalium-Kanäle könnten gestört werden.

Horizonte 03/06

Bericht über Genfer Forscher, welche an einer Therapie gegen Alzheimer arbeiten. Die Ablagerungen scheinen Immunzellen anzulocken, welche die Neuronen dann zerstören. Somit könnten diese Immunzellen blockiert werden, so die Idee.

Nature 12.01.06

Zu einem Risiko der Erforschung neurodegenerativer Erkrankungen, indem man mehrere Varianten von Fehlfaltungen von Proteinen prüft: man könnte eine neue Krankheit schaffen.

Nature 10.11.05

Mäuse als Tiermodell für psychiatrische Krankheiten? Für gewisse Aspekte scheint das nicht gar so unsinnig - z.B. für Autosmus (Mäuse sind sehr sozial, asoziale Mäuse liessen sich demnach durch Verhaltensbeobachtungen charakterisieren).

Nature 27.10.05

Zum Zusammenhang zwischen Parkinson und Schlafstörungen.

Dana 01.09.05

Wie die Tiefenhirnstimulation zu einer Technik zur Behandlung von Gemütsstörungen (Mood) wird.

Nature 07.07.05

Übersicht über die Einsatzformen von Deep-Brain-Stimulatoren für die Behandlung psychischer Krankheiten.

Nature 02.06.05

Bericht über eine seltene und seltsame Krankheit, welche die RNA Translation betrifft und zum massiven Abbau der white matter im Gehirn führt. Interessant sind die Hinweise darauf, wie man Forscher dazu bringt, über derart seltene Krankheiten zu forschen.

Unimagazin 02/05

Bericht über die Antikörper-Versuche von Schwab zwecks Rehabilitation des Rückenmarks von Ratten. Hinweis auf bevorstehende klinische Versuche.

Pressetext 30.05.05

Der Schrittmacher (Vagusnerv-Stimulator) gegen Depression scheint in den USA in Kritik zu geraten: die Zulassung wurde verweigert.

Sonntags Zeitung 24.04.05

Ernüchternde Resultate einer Studie über ein Medikament, das den Ausbruch von Alzheimer verzögern soll. Gegen Placebo ist kaum ein Unterschied feststellbar. Hinweis auf den Begriff der „leichten kognitiven Störung“, welche einer Alzheimererkrankung vorangehen soll.

Bioworld 02/05

Die Drosophila als Modell für einen Hirntumor. Das Modell scheint ethisch unproblematisch(er), aber irgendwie auch recht weit weg.

NZZ 30.03.05

Ein alternatives Behandlungskonzept für Schizophrenie, das sich auf intensiven menschlichen Kontakt abstützt statt auf Neuroleptika. Dadurch werden offenbar auch die Hirnfunktionen verändert - was ja so sein sollte, wenn die Therapie wirkt.

Nature 14.10.04

Bericht über eine in vitro Studie über den Lebenszyklus von Neuronen, welche Hinweise auf den Mechanismus geben könnte, wie Ablagerungen eine Neurodegeneration auslösen könnten.

NZZ 08.09.04

Das chronische Müdigkeitssyndrom scheint ein Beispiel einer weiterhin unverstandenen Krankheit zu sein.

Unipress 04/04

Zur Rolle der Wachstumsfaktoren im Gehirn und deren Bedeutung für neurodegenerative Krankheiten. Dazu finden sich noch weitere Informationen über Hirnschlag.

NZZ 11.08.04

Stand der Dinge in der Erforschung neurodegenerativer Krankheiten, die eine Folge von falsch gefalteten Eiweisen sind (Alzheimer, Creutzfeld-Jakob, Parkinson).

Pressetext 06.08.04

Nach einem Schlaganfall ist das Gehirn offenbar eine kurze Zeit lang „lernbereiter“ - ein Hinweis auf Plastizität.

NZZ 24.07.04

Zur Problematik, Demenz richtig zu diagnostizieren bzw. zwischen normalem Abbau und einer neurodegenerativen Krankheit zu unterscheiden.

Dana Jahresbericht 04

Wichtiger Hinweis darauf, dass für das Verständnis vieler neurodegenerativer Krankheiten wie Alzheimer oder auch MS die Interaktion des ZNS mit dem Immunsystem untersucht werden muss. Dazu findet sich ein Bericht über MS, Störungen an der Motorik, Regeneration von Nervenfasern und Alzheimer.

Nature 27.05.04

Bericht über den Stand der Forschung im Bereich Hirnschlag. Man setzt vorab auf einen Stammzellansatz, d.h. die Erzeugung neuer Neuronen.

Pressetext 20.04.04

Ein deep brain stimulator gegen Parkinson – ein Projekt der Universität Potsdam.

NZZ 07.04.04

Zur Bedeutung der Blut-Hirn-Schranke bei Hirnhautentzündung, MS und Schlaganfall. All diese Krankheiten scheinen die Schranke zu schwächen. Diese ist wiederum ein Problem für den Medikamententransfer ins Gehirn.

Pressetext 02.04.04

Wie man mit Deep-Brain-Stimulatoren das Tourette Syndrom bekämpfen kann - hat offenbar in einem Fall funktioniert. Langzeitstudien hinsichtlich der Verträglichkeit solcher Elektroden wären interessant.

Dana Jahresbericht 04

Bericht über mögliche Ursachen des Autismus. Klar scheint, dass Konservierungsstoffe für Impfstoffe dafür nicht verantwortlich sind (ein entsprechender Verdacht bestand offenbar). Offenbar spielt eine genetische Komponente mit. Eine weitere Zusammenfassung befasst sich mit Schizophrenie, Depression und Suchtkrankheiten.

Unimagazin 04/03

Zahlen über die Zunahme der Depressions-Behandlungen.

NZZ 08.10.03

Wie man in stroke units die Behandlung von Hirnschlägen optimieren kann. Hirnschlag scheint in den Industrieländern die dritthäufigste Todesursache zu sein (stimmt das?).

Nature 11.09.03

Eine kurze Geschichte des Lithiums als Psychopharmaka. Eigentlich weiss man immer noch nicht, wie die Sache wirkt.

Pressetext 26.06.03

Beim Schlaganfall scheint das Problem von Sehrstörungen oft nicht das zu sein, dass die Neuronen zerstört sind, sondern dass sie die falsche Information erhalten. Man müsste wohl genauer verstehen, was „falsch“ in diesem Kontext heisst.

Pressetext 23.05.03

Ein deep-brain-stimualtor (Hirnschrittmacher) gegen Parkinson – ein Projekt des Forschungszentrums Jülich.

Nature 27.03.03

Bericht über einen erneuten Anlauf, mit einer Impfung Alzheimer bekämpfen zu können. Offenbar ist eine zweite Generation von Impfstoffen in der klinischen Prüfung. Sollte man im Auge behalten.

NZZ am Sonntag 16.03.03

Behandlung von Zwangsneurosen durch Deep-Brain-Stimulatoren, was hier als den Beginn einer neuen Ära der Psychochirurgie angesehen wird.

Pressetext 13.03.03

Verbesserung im Bereich Behandlung eines Hirntumors: Ein Algorithmus, der die tumorbedingten Deformationen des Hirngewebes berechnet und damit den Eingriff erleichtert. Man könnte sich überlegen, ob damit auch vorausgesagt werden kann, welche psychischen Folgen diese Deformationen haben können.

NZZ 26.02.03

Werden Schizophrenie und MS durch Zecken ausgelöst? Ein wissenschaftlicher Outsider mit einer interessanten Theorie, die aber von den Experten angegriffen wird. Man sollte solche Ideen aber ernsthafter prüfen.

Pressetext 06.02.03

Ein Imaging-Verfahren, um das Ausmass einer Alzheimer-bedingten Hirndegeneration abschätzen zu können.

NZZ 22.01.03

Das Konzept der motorischen Rehabilitation von Rückenmarksverletzten durch Stimulation der Muskulatur via einen Roboter. Dadurch werden die motorischen Programme im Rückenmark reaktiviert (bzw. die neuronalen pattern generators).

Pressetext 25.10.02

Deep-Brain-Stimulatoren können offenbar auch Zwangsstörungen (z.B. Waschzwang) beheben.

Pressetext 21.10.02

Beispiel einer psychischen Auswirkung eines Hirntumors: Pädophilie verursacht durch einen Tumor im orbitofrontalen Kortex. Vorschlag: Man solle in solchen Fällen von stark abnormem Sozialverhalten immer auch mal das Gehirn anschauen.

NZZ 02.10.02

Depression äussert sich bei Männern anders als bei Frauen. Dazu ein umfassender Bericht. Männer kompensieren beispielsweise häufiger.

NZZ 18.08.02

Präsentation eines Betreuungskonzeptes für Alzheimerpatienten - ein interessantes „Drei-Welten-Konzept“: Die Welt der Erfolglosigkeit, die Welt der Ziellosigkeit und die Welt der Schutzlosigkeit.

Pressetext 25.04.02

Ein projekt zur Erfassung von Hirn-Abnormität: der dynamic brain atlas.

Weltwoche 07.03.02

Tatsachenbericht von Solomon über seine erlebte Depression (habe auch sein Buch).

NeuroForum 01/02

Reparaturvarianten für das zentrale Nervensystem: Stammzellen, Transplantation oder gar Hirnchips – eine Übersicht.

NZZ 06.02.02

Übersicht über die Behandlungsstrategien bei Hirntumoren. Medikamente gegen Tumore, z.B. zur Blockierung der Blutgefässbildung, dürften künftig wichtiger werden.

Tages Anzeiger 01.02.02

Stopp der Alzheimer-Impfversuche in Zürich, da schwere Nebenwirkungen (Hirnhautentzündungen) aufgetreten sind. Vergleiche dazu auch die NZZ vom 02.02.02.

Pressetext 02.01.02

Bericht über die messbare Wirkung von Placebos bei Depression (Änderung in der Aktivität im Präfrontalkortex - wahrscheinlich das neuronale Korrelat der empfundenen Änderung der Wahrnehmung der Depression durch den Betroffenen).

Pressetext 23.11.01

Hinweis auf eine Website über männerspezifische Depression.

Tages Anzeiger 23.11.01

Zur Problematik der neuen Variante von Creutzfeld-Jakob, die durch BSE ausgelöst sein könnte. Studien rechnen mit einigen hundert Toten – eine Prognose, zu der es bis heute kaum Belege gibt.

NZZ 14.11.01

Stand der Dinge in der Erforschung von Creutzfeld-Jakob – vorab zur neuen Variante.

Dossier Gesundheit 03/01

Kurzer Überblick über die verschiedenen Varianten von Schlafstörungen.

Pressetext 22.06.01

Eine Art Elektrobehandlung gegen Depression: Stimulation des Vagusnervs.

Nature 21.06.01

Zur Diskussion über die Ursache von Autismus (inkl. die Vermutung, Konservierungsstoffe für Impfstoffe wären die Ursachen). Ein interessanter Ansatz sieht in Autismus eine Extremform des männlichen Gehirns.

Die Welt 19.04.01

Ein vergleichbarer Ansatz wie Schwab für die Suche nach Stoffen für das Anregen des Nervenwachstums im Rückenmark. Das Narbengewebe nach einer Querschnittlähmung schüttet offenbar den Hemmstoff aus. Ein bakterielles Enzym scheint nun (das ist im Bericht nicht wirklich klar) die vom Narbengewebe erzeugten Hemmstoffe zu zerstören, so dass Nervenwachstum wieder möglich wird.

Die Welt 10.04.01

Skizze einer Stammzelltherapie für das Gehirn nach einem Schlaganfall. In Ratten injizierte Stammzellen scheinen die Konzentration eines Stoffes zu erhöhen, der Nervenwachstum anregt. Mir scheint das aber noch recht diffus.

Pressetext 05.04.01

Hinweis auf die WHO-Prognose, wonach Depression 2010 die verbreiteste seelische Krankheit sein dürfte.

Weltwoche 15.03.01

Mit Neurofeedback gegen Migräne und eine Reihe anderer Krankheiten - offenbar ist aber noch unklar, ob der Heileffekt nicht ein Placeboeffekt ist.

NZZ 07.03.01

Zur Problematik der Hirnhautentzündung, die in der Schweiz offenbar im Vormarsch sein soll. Dazu finden sich hier auch ein paar Zahlen.

NZZ 28.02.01

Stand der Forschung im Bereich MS: Immer noch ist unklar, warum die Immunzellen die Myelinschicht der Axone angreifen. Vermutet wird unter anderem, dass ein Erreger (Virus oder Bakterium) einen solchen Schub auslösen kann. Würde das aber nicht bedeuten, dass MS ansteckend sein könnte?

SDA 22.02.01

Offenbar soll es ein Gentest geben, der die Anfälligkeit auf vCJD (die neue Variante von Creutzfeld-Jakob) abschätzt.

Pressetext 14.02.01

Eine Studie verneint das Vorhandensein genetischer Faktoren bei der Entstehung von Alzheimer. Bluthochdruck scheint ein grösserer Risikofaktor zu sein.

Pressetext 22.01.01

Hinweis auf eine Korrelation zwischen Persönlichkeit und Anfälligkeit des Immunsystems. Dürfte ein wichtiges, aber schwierig zu untersuchendes Problem sein.

Pressetext 22.01.01

Hirnimplantat gegen epileptische Anfälle - offenbar eine Art Desynchronisator.

NZZ 06.01.01

Vom hirngemachten Körperbild und dem Problem des Phantomschmerzes nach Amputation - interessanter Beitrag.

Pressetext 25.12.00

Offenbar kann die Verkalkung von Arterien mit ein Grund für Altersdepression sein (vaskuläre Depression).

Magazin Uni Zürich 04/00

Zum Schmerz, den eine Depression verursachen kann - vorab durch den Verlust des sinnlichen Erlebens.

Pressetext 01.12.00

Korrelation fehlender Empathiefähigkeit mit Funktionsstörungen im Frontalhirnbereich.

Pressetext 28.11.00

Feststellen einer Korrelaton zwischen verminderter Intelligenz und dem Auftreten von Alzheimer. Das basiert aber auf Tests, die 1932 durchgeführt wurden - man sollte hier wohl genaueres wissen, wie damals die Umstände der Erhebung dieser Resultate waren.

NZZ 22.11.00

Übersicht über den Stand der Dinge in der Alzheimerforschung, vorab über die Amyloid-Plaques. Hier wird auch das Impfkonzept vorgestellt, das später in Zürich ja dann zu schweren Nebenwirkungen geführt hat.

Pressetext 02.11.00

Entdeckung eines molekularen Mechanismus für die Regeneration von Nervengewebe im Rückenmark. Dieser Approach entspricht nicht jenem von Schwab via Antikörper, sondern geht über eine Substanz, welche auf der Ebene der Gene agiert bzw. durch das „Anschalten“ von Genen das Wachstum anregt.

SDA 18.08.00

Die isländische Firma deCode Genetics identifiziert ein Alzheimer-Gen, das Roche nun für die Entwicklung von Medikamenten brauchen will.

Bioworld 04/00

Stand der Forschung, wie man mittels Bildgebung Parkinson untersucht.

Weltwoche 29.06.00

Zur Rehabilitation nach Hirnschlag und dergleichen: ein Besuch in Valens. Interessant sind die Hinweise, wie sich die verschiedenen Therapien auf die Physiologie des Hirns selbst auswirken.

NZZ 07.06.00

Zum Bau der Myelinscheiden im Gehirn und bei welchen Mechanismus degenerative Erkrankungen hier einwirken könnten: auf die „Vernietung“ der aufgerollten Membrane.

NZZ 18.03.00

Psychopharmaka werden immer wichtiger: Hier werden die Risiken diskutiert, vorab die Medikalisierung gesellschaftlicher und sozialer Probleme. Denkbar ist aber schon, dass eine Medikalisierung manchmal nützen kann (Beispiel: Drogenabhängigkeit).

Nature 09.03.00

Ein Essay zum Problem, dass Neurodegeneration ein immer grösseres Problem werden wird, je älter wir werden. Er stellt die Frage, ob die Behandlungsstrategien gegen Alzheimer auch die normale neuronale Degeneration stoppen könnte.

NZZ 01.03.00

Übersicht über die Forschung, wie man Nervenfasern im Rückenmark wieder zum wachsen bringen könnte. Entweder die Hemmstoffe deaktivieren (der Ansatz von Schwab) oder wachstumsfördernde Stoffe ins Rückenmark applizieren.

Tages Anzeiger 27.01.00

Eine ganze Serie von Artikeln über die Ankündigung von Schwab, wonach das Protein entschlüsselt wurde, das den Hemmstoff des Nervenwachstums hemmt. Damit könnten bald einmal Querschnittgelähmte geheilt werden (was aber nicht so schnell ging, wie Schwab damals hoffte).

NZZ 01.01.00

Zu den kulturellen Komponenten der Depression in einer Gesellschaft, in der man immer weniger Zeit hat - ein wichtiger Gedanke bei einer Krankheit, die einem derart ausbremst.

Weltwoche 25.11.99

Zu den beiden Facetten der Depression: Physiologie und das Erleben der Depression. Beide Facetten müssen angegangen werden.

NZZ 16.11.99

Bericht über eine Tagung des Schweizer Psychotherapeuten-Verbandes über Depression. Hinweis darauf, dass Psychopharmaka durchaus wirksam sein können, aber sowohl Pharmaka wie Psychotherapie von der Krankenkasse bezahlt werden sollten.

Weltwoche 04.11.99

Kurze Geschichte der Psychochirurgie in der Schweiz, die bis auf das 9. Jahrhundert zurückgeht. Die Schweiz war in diesem Bereich „Weltspitze“. Übersicht über die verschiedenen Varianten der Psychochirurgie, die damals ja noch primitiv war (ganze Frontalhirnbereiche wurden entfernt bzw. die Konnektivität zerstört).

Weltwoche 02.10.99

Auswirkungen einer Hirnverletzung auf die Psyche eines Menschen an einem Fallbeispiel - eine Art Defragmentierung des Selbst, man muss sich immer wieder zusammenklauben.

Dossier Gesundheit 03/99

Wie bildgebende Verfahren in der Alzheimer-Früherkennung eingesetzt werden. Die Methode wird aber nur ungenau vorgestellt.

Nature 24.06.99

Ein ganzes Dossier über neurologische Krankheiten, vorab über Hirnschlag, Epilepsie, Alzheimer, Parkinson und MS.

NZZ 06.01.99

Welcher Zusammenhang besteht zwischen Schlaf und Depression? Eine Therapie, die Depression mit Schlafentzug bekämpfen wollte, gerät ins Zwielicht. Hingegen scheint schon ein (komplizierter) Zusammenhang zwischen Schlaf und Depression zu bestehen.

Magazin Uni Zürich 03/98

Zur Epilepsieforschung in vitro. Läsionen können offenbar Anlass für die Bildung von Epilepsieherden sein.

Magazin Uni Zürich 03/98

Wie man das Rückenmark reaktivieren kann, so dass Bewegungsmuster autonom im Rückenmark hervorgerufen werden können. Vorstellen eines Hilfsgeräts (Laufband), das am Balgrist in Zürich verwendet wird.

 

 

Textversion für blinde und sehbehinderte Personen © 2018 goleon* websolutions gmbh